top

Checkliste Unternehmensstrategie

Mit der Umsetzung der Unternehmensstrategie sollen die wichtigen Ziele für das Unternehmen erreicht werden.

Grundsätzlich gibt es 3 Unternehmensstrategien:

Positionierung Quelle: Uni Klagenfurt

 

  1. Kostenführerschaft
  2. Differenzierung
  3. Nischenstrategie

[twitter_buttons]

Der Ausgangspunkt für die Entwicklung der Unternehmensstrategie ist der Kundennutzen (welche Probleme können wir für unsere Kunden besser lösen als der Mitbewerb) und die Positionierung des Unternehmens.

Wo stehen wir heute? Mit Hilfe der SWOT – Analyse  erkennen wir, wo wir heute stehen: (Anleitung zur SWOT – Analyse)

  • Was sagt der Markt? (Chancen, Risiken)
  • Was sind die Marktpotentiale?
  • Was sind die Kundenerwartungen?
  • Was schränkt uns ein? (Schwächen)
  • Wo sind wir besser?
  • Auf welchen Stärken lässt sich eine tragfähige Unternehmensstrategie aufbauen?

Wo wollen wir hin? Die Basis für die Beantwortung dieser Frage ergeben sich aus der SWOT – Analyse und definieren die Unternehmensziele.

Wie kommen wir dahin? Nachdem wir wissen, welche Ziele wir erreichen wollen, müssen wir uns noch für einen Weg entscheiden, wie wir diese Ziele erreichen können (Unternehmensstrategie)

[twitter_buttons]

Strategische Potentiale Quelle: Uni Klagenfurt

Strategische Potentiale Quelle: Uni Klagenfurt

 

 

 

 

 

Die in den einzelnen Köpfen der Mitarbeiter befindlichen „Strategie“ wird oft gar nicht vom Handelnden selbst bewusst als strategisches handeln und entscheiden erlebt.

Es ist aber gerade die tagtägliche Summe an Handlungen und Entscheidungen, welche die Unternehmensstrategie ausmachen bzw. bestimmen.

Mit der Anschaffung eines ERP Systems können die täglichen Handlungen (daily business) so auf die Unternehmensstrategie konfiguriert werden, dass die Mitarbeiter in einem hohen Maß „automatisch“ die richtige Unternehmensstrategie verfolgen.

Mit Hilfe des ERP Systems lassen sich die wichtigsten Ziele des Unternehmens vorgeben, steuern und kontrollieren wie zum Beispiel

  • Wachstumserwartungen steuern
  • Kosten senken
  • Antwortzeiten für den Kunden verbessern
  • Mehrwert durch kundenzentrierte Innovationen in Produkten und Services schaffen

Möchten Sie die Unternehmensstrategie mit der operativen Geschäftstätigkeit verknüpfen, steht Ihnen dafür zB.: die Methode Balanced Score Card zur Verfügung – und die dafür erforderlichen Kennzahlen in Echtzeit erheben Sie aus Ihrem ERP System.

Zu diesem Thema finden Sie 2 Beiträge:

So schließt sich der Kreis von der Frage, wofür ein ERP System benötigt wird über die Festlegung der Unternehmensstrategie, deren Abbildung im ERP System bis zur tagtäglichen Umsetzung durch die Mitarbeiter.

[twitter_buttons]

Interessiert? Jetzt gleich weitere Informationen per E-Mail anfordern

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes